Navigation und Inhalte

DHL Express und World Energy vereinbaren globale Partnerschaft zur Beschleunigung der Dekarbonisierung des Luftverkehrs durch Sustainable Aviation Fuel Certificates

19.10.2023, 09:00 MESZ

Der Vertrag mit einer Laufzeit von sieben Jahren bis 2030 ist eine der längsten und umfangreichsten SAFc-Vereinbarungen in der Luftfahrtbranche. 

Tobias Meyer, CEO DHL Group und Gene Gebolys, CEO World Energy
  • Sieben-Jahres-Vereinbarung über die Lieferung von 668 Millionen Litern Sustainable Aviation Fuel (SAF) als Ersatz für fossilen Flugzeugtreibstoff
  • Versetzt DHL in die Lage, ca. 1,7 Millionen Tonnen CO2e auf Lebenszyklusbasis zu reduzieren - entspricht dem klimaneutralen Betrieb des DHL-Luftfahrtnetzes in Amerika für ein Jahr
  • Sustainable Aviation Fuel Certificates (SAFc) werden eine zentrale Rolle auf DHLs Weg zur Erreichung ehrgeiziger Emissionsziele spielen

Bonn, Boston - DHL Express und World Energy, ein führender SAF-Hersteller und Anbieter kohlenstoffarmer Lösungen, haben eine langfristige strategische Vereinbarung unterzeichnet, um die Dekarbonisierung der Luftfahrtlogistik durch den Kauf von ca. 668 Millionen Litern nachhaltigem Flugkraftstoff über Sustainable Aviation Fuel Certificates (SAFc) zu beschleunigen. Der Vertrag mit einer Laufzeit von sieben Jahren bis 2030 ist eine der längsten und umfangreichsten SAFc-Vereinbarungen in der Luftfahrtbranche.

v.l.n.r.: Scott Lewis, President World Energy Supply Zero; Tobias Meyer, CEO DHL Group; Gene Gebolys, CEO World Energy; Erik-Jan Ossewaarde, SVP Global Sourcing DHL Group; Travis Cobb, EVP Global Network Operations & Aviation DHL Express; Adam Klauber, VP Sustainability and Digital Supply Chain World Energy; Joe Joseph, CFO DHL Express

Es wird erwartet, dass durch die Vereinbarung rund 1,7 Millionen Tonnen Kohlendioxid-Emissionen über den Lebenszyklus des Flugkraftstoffs reduziert werden - dies entspricht der klimaneutralen Abwicklung der rund 77.000 jährlichen Flugbewegungen von DHL Express in Nord- und Südamerika für ein ganzes Jahr. Dieser Meilenstein ist ein weiterer Beleg für die ehrgeizige Nachhaltigkeits-Roadmap von DHL Group, die das Ziel beinhaltet, die jährlichen Scope 1, 2 und 3-Treibhausgas-emissionen des Konzerns bis 2030 auf unter 29 Millionen Tonnen CO2e zu senken.

"DHL Express ist fest entschlossen, Pionierarbeit für eine nachhaltige Zukunft in der Luftfahrtlogistik zu leisten", sagte John Pearson, CEO DHL Express. "Durch die Partnerschaft mit World Energy und die Bestätigung dieses Meilensteins machen wir einen weiteren konkreten Schritt zur Minimierung unseres CO2-Fußabdrucks und leisten einen Beitrag zu einer nachhaltigeren Zukunft. Wir wollen mehr Lieferanten dazu inspirieren, die branchenweite Produktion und Einführung von SAF zu beschleunigen."

"Wir fühlen uns geehrt, gemeinsam mit DHL an der Dekarbonisierung der Luftfahrt zu arbeiten", sagte Gene Gebolys, CEO von World Energy. "Die Dekarbonisierung von Branchen mit den größten Herausforderungen erfordert Engagement in der gesamten Wertschöpfungskette. Partnerschaften wie die, die wir heute ins Leben rufen, sind der Schlüssel dazu, dass Unternehmen wie DHL ihre ehrgeizigen Klimaziele erreichen können."

Transparenz und Rechenschaftspflicht mit Book & Claim

Bei SAFc werden die Umwelteigenschaften des Kraftstoffs mit Hilfe eines sog. "Book & Claim-Chain-of-Custody-Modells" vom Kraftstoff selbst getrennt. Der "Book & Claim"-Ansatz erhöht die Transparenz und Nachvollziehbarkeit nachhaltiger Kraftstoffe, indem er sicherstellt, dass die mit jeder Gutschrift verbundenen Emissionsreduzierungen genau übertragen und von einer dritten Partei überprüft werden. Es ermöglicht DHL Express, SAFc zu kaufen, die damit verbundenen Emissionsreduzierungen zu nutzen und die Umwelteigenschaften über den GoGreen Plus Service an seine Kunden weiterzugeben. SAFc, das über Book & Claim geliefert wird, trägt außerdem dazu bei, sowohl die logistischen Kosten als auch die Emissionen zu minimieren, da der Kraftstoff nicht um die ganze Welt transportiert werden muss. Damit ist SAFc der effizienteste Weg zur Dekarbonisierung der Luftfahrt. Das gesamte World Energy SAFc für DHL erfüllt die strengen Nachhaltigkeitszertifizierungsstandards des Roundtable on Sustainable Biomaterials (RSB). Darüber hinaus werden alle Mengen über ein unabhängiges Register zurückverfolgt, um die Nachvollziehbarkeit der SAFc-Angaben zu gewährleisten. Der Kraftstoff selbst wird an Flughäfen im Großraum Los Angeles geliefert, die in der Nähe der Produktionsstätte von World Energy in Paramount, Kalifornien, liegen.

Sabine Hartmann

DHL Express

DHL Group
Charles-de-Gaulle-Str. 20
53113 Bonn