Navigation und Inhalte

Tierisch süße Briefmarken

31.01.2023, 10:00 MEZ

Hier werden künftig jene Tiere vorgestellt, die am häufigsten in Wohnungen, Häusern und Gärten anzutreffen sind.  

Zusteller vor Posttower
Zusteller vor Posttower
  • Deutsche Post startet neue Sonderpostwertzeichen-Serie "Beliebte Haustiere"
  • Erstes Motiv zeigt eine Katze
  • Briefmarke im Wert von 100 Cent ab 2. Februar in Filialen und online erhältlich 

Bonn - Die Deutsche Post startet eine neue Sonderpostwertzeichen-Serie mit dem Namen "Beliebte Haustiere". Hier werden künftig jene Tiere vorgestellt, die am häufigsten in Wohnungen, Häusern und Gärten anzutreffen sind. Die erste Briefmarke zeigt eine Katze - mit etwa 16,7 Millionen Exemplaren stehen die Stubentiger hierzulande unangefochten auf Platz eins der Beliebtheitsskala. Kunden können die Briefmarke in der Post & DHL App scannen, ihre Sendungen verfolgen und auch noch ein süßes Katzenvideo angucken. Die Marke erscheint am 2. Februar und hat den Portowert 100 Cent, mit dem z. B. ein Kompaktbrief innerhalb Deutschlands frankiert werden kann. Erhältlich ist sie in Postfilialen, im Online-Shop oder telefonisch beim Bestellservice der Deutschen Post (Tel.: 0961 - 3818 - 3818). Dort können Kunden auch Produkte rund um die Briefmarke erwerben. Alle Sonderbriefmarken werden vom Bundesfinanzministerium herausgegeben.

In Deutschland leben Schätzungen zufolge insgesamt 34,7 Millionen Haustiere. Oder, anders gesagt: In beinahe der Hälfte aller deutschen Haushalte gibt es mindestens ein Haustier. Und dabei sind Zierfische und Terrarien-Tiere noch gar nicht mitgerechnet. Diese erstaunliche Anzahl und die Tatsache, dass viele Menschen eine innige Beziehung zu ihren vierbeinigen, gefiederten, schwimmenden oder in Terrarien gehaltenen Mitbewohnern pflegen und sie oft als Familienmitglieder ansehen, greift die neue Briefmarken-Serie auf. 

Alexander Edenhofer

Briefprodukte/ -dienstleistungen, Regulierung, Postpolitik, Elektromobilität, Bonn-Themen

DHL Group
Charles-de-Gaulle-Str. 20
53113 Bonn

X (Twitter): @dpdhl_edenhofer