Navigation und Inhalte

Nachhaltigkeitsbeirat

Der Nachhaltigkeitsbeirat von DHL Group ist ein unabhängiges externes Gremium von Experten aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und anderen relevanten Bereichen. Der Nachhaltigkeitsbeirat berät das Sustainability Steering Board und andere Funktionen innerhalb des Konzerns in nachhaltigkeitsrelevanten Fragen und spielt damit eine wichtige Rolle bei der Umsetzung der konzernweiten Nachhaltigkeits-Fahrplans. Das Wissen und die Erfahrung der Beiratsmitglieder stellt sicher, dass eine umfassende Außenperspektive auf alle Nachhaltigkeitsthemen eingenommen wird und unterstützt so unsere Bemühungen weiter. Auf diese Weise können wir uns kontinuierlich verbessern und unser Ziel verwirklichen, weltweit führend in der nachhaltigen Logistik zu sein.

Angela Crawford

Angela Crawford ist Mitbegründerin und geschäftsführendes Mitglied der Boutique-Kanzlei Crawford & Acharya pllc, die sich auf Unternehmensethik, Compliance und Ermittlungen spezialisiert hat. Sie hat über 150 Compliance-Prüfungen und Verfahren bei öffentlichen und privaten Einrichtungen in mehr als 20 Ländern weltweit geleitet.  Zurzeit ist sie Mitglied der American Bar Association, Vorstandsmitglied der National Association of Black Compliance & Risk Management Professionals und Vorsitzende des Law School Fund Board der Northwestern University. Zuvor war sie Partnerin in einer internationalen Anwaltskanzlei und stellvertretende Staatsanwältin der Vereinigten Staaten.

Suzanne Greene

Suzanne Greene ist Global Purchasing Environmental Sustainability Director bei Dow und Expertin für Kohlenstoffemissionen nach Scope 3. Des Weiteren ist sie Mitglied der Horizon Zero Technical Advisory Group des Rocky Mountain Institute (RMI) und des Advisory Council des Smart Freight Centre, mit dem sie das Global Logistics Emissions Council (GLEC) Framework, einen Industriestandard für die Kohlenstoffbilanzierung, mitentwickelt hat. In früheren Positionen hat sie als Mitbegründerin und Managerin des Sustainable Supply Chains Lab am Massachusetts Institute of Technology (MIT) Center for Transportation & Logistics und des Metals, Minerals, and the Environment Programms der MIT Environmental Solutions Initiative die Forschung zu kohlenstoffarmen, zirkulären Lieferketten vorangetrieben. Außerdem war sie Mitglied der technischen Beratungsgruppe der Science Based Target Initiative (SBTi).

Prof. Dr. Axel Haller

Axel Haller ist Leiter des Lehrstuhls für Rechnungswesen und Wirtschaftsprüfung an der Universität Regensburg. Er ist außerdem Leiter des Arbeitskreises "Integrated Reporting und Sustainable Management" und Mitglied des Arbeitskreises "Externe Unternehmensrechnung" der Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V. Darüber hinaus ist Axel Haller Mitglied in mehreren Redaktionsbeiräten nationaler und internationaler Fachzeitschriften. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen (internationale) Rechnungslegung, Nachhaltigkeitsberichterstattung und integrierte Berichterstattung.

Dr. Barbara Hendricks

Barbara Hendricks ist eine deutsche Politikerin und Mitglied der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD). Seit 2023 ist sie gewähltes Mitglied des Präsidiums der Deutschen Gesellschaft der Vereinten Nationen. Von 2013 bis 2018 war sie als Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit in der Bundesregierung tätig. Zuvor war sie Bundesschatzmeisterin der SPD und Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesfinanzministerium. Darüber hinaus leitete Barbara Hendricks die deutschen Delegationen zur UN-Klimakonferenz 2014 in Lima und zur UN-Klimakonferenz 2015 in Paris sowie 2016 in Marrakesch und 2017 in Bonn.

Sophie Punte

Sophie Punte ist Mitglied des Aufsichtsrats des Smart Freight Centre, einer gemeinnützigen Organisation, die sich für einen effizienten und emissionsfreien globalen Güterverkehr einsetzt, sowie von Milence, einem Unternehmen, das sich auf die Dekarbonisierung des Straßenverkehrs fokussiert hat. Außerdem ist sie Mitglied des Global Future Council on Clean Air des Weltwirtschaftsforums. Als Gründerin und frühere Geschäftsführerin des Smart Freight Centre spielte sie eine Schlüsselrolle in dem von der Industrie unterstützten Global Logistics Emissions Council (GLEC) zur Entwicklung eines globalen Standards für die Berechnung von Frachtemissionen. Zuvor arbeitete sie als Managing Director of Policy bei We Mean Business, Executive Director bei Clean Air Asia, Projektkoordinatorin für das UN-Umweltprogramm (UNEP) und bei KPMG im Bereich Nachhaltigkeitspraktiken.

Prof. Jörg Rocholl, PhD

Jörg Rocholl ist der Präsident der European School of Management and Technology (ESMT) Berlin. Außerdem ist er stellvertretender Vorsitzender des Wirtschaftsbeirats des Bundesministeriums der Finanzen und stellvertretender Vorsitzender des Wirtschaftsbeirats der Deutschen Welle. Des Weiteren ist er Forschungsprofessor am ifo Institut - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München und Duisenberg Fellow der Europäischen Zentralbank (EZB). Seine Forschungsinteressen liegen in den Bereichen Corporate Finance, Corporate Governance und Finanzintermediation.

Daniel Schmid

Daniel Schmid ist Chief Sustainability Officer bei SAP und weltweit für das Thema Nachhaltigkeit verantwortlich. Darüber hinaus ist er Vorstandsvorsitzender von econsense - Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V. und Mitglied des Sustainability Research Advisory Board von The Conference Board. Daniel Schmid begann seine Karriere als Berater in einem CRM-Startup, welches von SAP übernommen wurde. Nachdem er verschiedene leitende Positionen bei SAP Consulting in Europa, dem Nahen Osten und Afrika innehatte, wurde er 2008 Teil eines Vorstandsprojekts zur Entwicklung des ersten strategischen Ansatzes für Nachhaltigkeit von SAP.

Michael Schmidt

Michael Schmidt ist Senior Advisor des Vorstandes der LAIQON AG (vormals: Lloyd Fonds AG), Mitglied des Aufsichtsrates der Anthos Fund & Asset Management B.V. und Geschäftsführer des Green and Sustainable Finance Cluster Deutschland.
Ehrenamtlich ist er Mitglied des Beirats für Nachhaltige Finanzen der Bundesregierung und Vorstandsmitglied der DVFA, der Deutschen Vereinigung für Finanzanalyse und Asset Management e.V., wo er die Kommission für Governance und Nachhaltigkeit mit leitet.
Vorher war er im Vorstand der Lloyd Fonds AG als Chief Investment Officer tätig, nachdem er Mitglied der Vorstände von Deka Investment und Union Investment war. Davor war er in der Vermögensverwaltung der Deutschen Bank in verschiedenen Funktionen tätig, vom Portfoliomanager über den Researchleiter bis hin zum Investmentteamleiter. Außerdem war er Mitglied der High-Level Expert Group on Sustainable Finance ("HLEG") der EU-Kommission.