Navigation und Inhalte

Aktionäre der Deutsche Post AG beschließen Erhöhung der Dividende

04.05.2023, 17:30 MESZ

Die Aktionäre beschlossen mit 99,92 Prozent der Stimmen die Ausschüttung einer im Vergleich zum Vorjahr um 0,05 Euro erhöhten Dividende von nun 1,85 Euro pro Aktie.

Hauptversammlung 2023 Deutsche Post DHL Group
Hauptversammlung der Deutsche Post AG
  • Dividende erhöht sich auf 1,85 Euro je Aktie

Bonn - Auf der heutigen Hauptversammlung der Deutsche Post AG haben die Anteilseigner mit großen Mehrheiten den Beschlussvorschlägen von Vorstand und Aufsichtsrat zugestimmt. Unter anderem beschlossen die Aktionäre mit 99,92 Prozent der Stimmen die Ausschüttung einer im Vergleich zum Vorjahr um 0,05 Euro erhöhten Dividende von nun 1,85 Euro pro Aktie.

Der Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat wurde ebenfalls zugestimmt. Im Rahmen der Aufsichtsratswahlen wurde Dr. Katrin Suder, selbstständige Unternehmensberaterin der TAE Advisory & Sparring GmbH (97,12 Prozent der Stimmen) erstmals in den Aufsichtsrat der Deutsche Post AG gewählt und Dr. Mario Daberkow, Head of Group IT Infrastructure & Services der Volkswagen AG (98,93 Prozent der Stimmen) in gleicher Funktion wiedergewählt.

Weitere Tagesordnungspunkte betrafen den Rückerwerb von Aktien, den Vergütungsbericht sowie Satzungsänderungen zur Hauptversammlung, die jeweils mit großer Mehrheit gebilligt wurden

Die Hauptversammlung wurde erstmals nach der COVID-19 Pandemie wieder in physischer Form im World Conference Center in Bonn abgehalten. Erneut hatten die Aktionäre aber auch die Möglichkeit, die Hauptversammlung virtuell zu verfolgen. 

Im Rahmen der Abstimmung über die Tagesordnungspunkte waren durchschnittlich gültige Stimmen von 785.712.304 Aktien vertreten. Das entspricht 63,41 Prozent des stimmberechtigten Grundkapitals (Vorjahr: 66,73 Prozent).

Gleichzeitig endete mit der heutigen Hauptversammlung nach über 15 Jahren als Vorstandsvorsitzender auch die Amtszeit von Frank Appel als Mitglied des Konzernvorstands der Deutschen Post DHL Group. Nikolaus von Bomhard, Vorsitzender des Aufsichtsrats, würdigte den scheidenden Vorstandsvorsitzenden mit den Worten: "Frank Appel hat aus der Deutschen Post DHL Group ein Logistikunternehmen mit einer sehr starken Bilanz geschaffen, das international seinesgleichen sucht und im Weltmarkt führend positioniert ist. Im letzten Jahr unter seiner Führung wurde zudem das beste Finanzergebnis aller Zeiten erreicht. Mit klarer Strategie bei konsequenter Umsetzung und einem untrüglichen Blick für relevante ökonomische Trends hat er sichergestellt, dass globale Herausforderungen gemeistert wurden und zu beachtlichem Wachstum führten. Herr Appel hat den Konzern damit sehr erfolgreich für eine nachhaltige Zukunft aufgestellt." Neuer Vorstandsvorsitzender des Konzerns ist mit sofortiger Wirkung Tobias Meyer, der bereits schon seit April 2019 dem Konzernvorstand angehört.

Konzernpressestelle

Journalist:innen erreichen hiermit die Pressestelle in der Konzernzentrale.

  • DHL Group
    Charles-de-Gaulle-Str. 20
    53113 Bonn
  • Presse-Hotline (0228) 182-9944
  • X (Twitter): @DeutschePostDHL