Navigation und Inhalte

Den Worten Taten folgen lassen: DHL stellt auf dem ersten globalen Gipfel der Branche Meilensteine der Nachhaltigkeit und ein neues Tool vor

25.04.2023, 09:30 MESZ

Im Rahmen des globalen Gipfels bietet DHL die Möglichkeit, sich auszutauschen und die Zukunft globaler Lieferketten gemeinsam zu gestalten. 

Elektrisch betriebener LKW der DHL
DHL Gipfel "The Era of Sustainable Logistics" (25. bis 27. April 2023 in Valencia)
  • Deutsche Post DHL Group mit beeindruckenden Ergebnissen: über 30.000 Elektrofahrzeuge im Einsatz und über 830 Millionen nachhaltigen Flugkraftstoff in 2022 gesichert
  • Mehr als die Hälfte aller DHL Supply Chain Standorte klimaneutral
  • Mit Einführung des DHL GoGreen Dashboards können Kunden ab sofort ihre Prozesse bei Erfassung und Berichterstattung von Treibhausgasemissionen deutlich verbessern
  • Mehr als 1.000 Teilnehmende beim ersten globalen DHL Gipfel "The Era of Sustainable Logistics", der vom 25. bis 27. April 2023 in Valencia, der Grünen Hauptstadt Europas 2024, stattfindet

Valencia - DHL hat mit dem "Era of Sustainable Logistics Global Summit 2023" eine einzigartige Plattform geschaffen, die es Logistik- und Nachhaltigkeitsexperten verschiedenster Branchen ermöglicht, zusammenzuarbeiten und innovative Lösungen zu entwickeln, um so gemeinsam einen weiteren Schritt in Richtung einer grüneren, umweltfreundlicheren Logistik zu gehen. Im Rahmen des globalen Gipfels, der vom 25. bis 27. April 2023 in Valencia - der Grünen Hauptstadt Europas 2024 - stattfindet, bietet DHL über tausend Entscheidungsträgern, Kunden, Partnern und Fachleuten die Möglichkeit, sich auszutauschen und die Zukunft globaler Lieferketten gemeinsam zu gestalten. Das Gipfeltreffen bietet dem Konzern zudem ein Forum, um seine Partner und alle weiteren Interessierten über die Fortschritte seines Nachhaltigkeits-Fahrplans mit den Schwerpunktthemen Elektrifizierung, nachhaltige Flugkraftstoffe (SAF), klimaneutrale Gebäude und alternative grüne Services auf dem Laufenden zu halten.

DHL Gebäude mit Solaranlage

"Angesichts der Herausforderungen, vor die der Klimawandel uns stellt, liegt es auf der Hand, dass Nachhaltigkeit für uns das zentrale Thema sein muss. Ich bin davon überzeugt, dass wir durch eine sauberere und umweltfreundlichere Logistik und durch eine verstärkte Zusammenarbeit bedeutende Fortschritte auf dem Weg zu nachhaltigen Lieferketten erzielen können", so Katja Busch, Chief Commercial Officer bei DHL und Leiterin des Bereichs Customer Solutions and Innovation (CSI). "DHL's Era of Sustainable Logistics Global Summit 2023 bietet auch eine hervorragende Plattform zur Stärkung des Gemeinschaftsgefühls. Wir freuen uns, dass wir diesen Gipfel moderieren dürfen, denn nur wenn wir alle an einem Strang ziehen, sind Fortschritte möglich. Wir sind es künftigen Generationen schuldig, jetzt aktiv zu werden und entschlossene Maßnahmen zur Eindämmung des Klimawandels und zum Schutz unseres Planeten zu ergreifen."

Nach dem Startschuss seiner "Mission 2050" im März 2017 - mit der sich der Konzern verpflichtet, bis 2050 logistikbezogene THG-Emissionen auf netto null zu reduzieren - hat Deutsche Post DHL Group bereits wichtige Meilensteine auf dem Weg zu diesem Ziel erreicht. Als Vorreiter bei der Elektrifizierung setzt der Konzern weltweit bereits über 30.000 E-Fahrzeuge in der Zustellung ein. Zudem hat er bis zu zwölf vollelektrischen Frachtflugzeuge geordert. Im vergangenen Jahr hat sich der Konzern auch über 830 Millionen Liter SAF bis zum Jahr 2026 gesichert. Aber nicht nur im Transportbereich verfolgt Deutsche Post DHL Group einen nachhaltigen Ansatz. Dies belegt als Vorreiter der Unternehmensbereich DHL Supply Chain, der mehr als die Hälfte seiner Gebäude (52,1 Prozent) CO2-neutral betreibt, darunter 76 neue Gebäude, die nach den neuesten Richtlinien klimaneutral geplant und gebaut wurden. Darüber hinaus können die Kunden des Konzerns mit den GoGreen Plus-Services nachhaltige Alternativen für alle Kernprodukte wählen. Dieses Angebot wird bereits von Großkunden genutzt, um ihre Lieferketten nachhaltig zu transformieren. Zudem laufen Gespräche mit zahlreichen weiteren Kunden.

Katja Busch, Chief Commercial Officer bei DHL und Leiterin des Bereichs Customer Solutions and Innovation (CSI), und Carsten Lützenkirchen, Senior Vice President Commercial Operations bei DHL CSI, beim Gipfel in Valencia

"Seit der Vorstellung unserer Nachhaltigkeits-Roadmap im März 2021 haben wir bereits bedeutende Erfolge auf unserem Weg in eine nachhaltigere Zukunft erzielt. Dazu trugen vor allem der Einsatz von Elektrofahrzeugen, der Kauf von nachhaltigen Flugkraftstoffen, die klimaneutrale Gestaltung von Gebäuden und das erweiterte Angebot neuer grüner Services bei", sagt Yin Zou, Leiter des Bereichs Konzernentwicklung bei Deutsche Post DHL Group. "Wir sind zwar stolz auf unsere schnellen Fortschritte, aber wir werden uns auf diesen Entwicklungen nicht ausruhen. Wir werden auch künftig neue Technologien erforschen und Partnerschaften ausweiten, um unsere grüne Agenda weiter voranzutreiben."

Der Konzern ist sich bewusst, welchen entscheidenden Stellenwert das Thema Kooperation für eine nachhaltige Logistik hat. Neben dem Angebot grüner Services unterstützt der Konzern daher seine Kunden auch bei der Reduzierung ihres CO2-Fußabdrucks mit der Einführung seines neuen DHL GoGreen Dashboards, das Großkunden von Deutsche Post DHL Group die notwendige Transparenz gemäß anerkannten Industriestandards wie dem GLEC Framework oder der kürzlich veröffentlichten ISO 14083 Norm bietet. Diese kostenlose Anwendung ermöglicht es den Kunden, ihre CO2-Emissionen für alle Dienstleistungen des Konzerns schnell und unkompliziert über eine einzige, individuell an die Kundenanforderungen anzupassende Schnittstelle einzusehen. Damit müssen sie nicht länger auf mehrere Systeme und unterschiedliche Berichte zugreifen. Der effizientere, verschlankte Reportingprozess ermöglicht wiederum eine besser informierte Entscheidungsfindung. Das Tool wird zunächst bei den größten hundert bereichsübergreifenden Kunden eingeführt. Im Laufe des Jahres ist die Ausweitung des Services auf weitere Kundengruppen geplant.

Joanna Kruszewski

Pressesprecherin für Customer Solutions & Innovation, Partnerprogramme

DHL Group
Charles-de-Gaulle-Str. 20
53113 Bonn