Navigation und Inhalte

Spatenstich für neue DHL Global Forwarding Luftfrachthalle in der CargoCity Süd am Flughafen Frankfurt

06.02.2024, 14:30 MEZ

Die Inbetriebnahme der Luftfrachthalle durch DHL Global Forwarding erfolgt voraussichtlich Mitte 2025.

Visualisierung DHL Global Forwarding Luftfracht-Center am Flughafen Frankfurt
Visualisierung DGF Luftfracht-Center am Flughafen Frankfurt
  • DHL Global Forwarding vergrößert und modernisiert seinen wichtigsten deutschen Luftfrachtstandort
  • Weiterer Meilenstein in der Entwicklung von Europas Luftfracht-Drehkreuz Nummer Eins

DHL Global Forwarding und Flughafenbetreiber Fraport feierten heute den Auftakt zum Bau einer neuen Luftfrachthalle am Flughafen Frankfurt. Tobias Schmidt, CEO DHL Global Forwarding Europe und Anke Giesen, Vorständin Retail und Real Estate der Fraport AG, führten den feierlichen ersten Spatenstich in der CargoCity Süd am Flughafen Frankfurt durch.

Anke Giesen, Vorständin Retail und Real Estate der Fraport AG und Tobias Schmidt, CEO DHL Global Forwarding Europa, beim feierlichen ersten Spatenstich

Mit dem Neubau der Luftfrachthalle erschließt Fraport eine weitere Fläche in der CargoCity Süd in unmittelbarer Nachbarschaft zum Tor 31. Die Bauzeit des zukünftigen Gebäudes auf dem rund 55.000 Quadratmeter großen Grundstück beträgt rund zwölf Monate. Die Inbetriebnahme der Luftfrachthalle durch DHL Global Forwarding erfolgt voraussichtlich Mitte 2025. DHL Global Forwarding wird an dem Standort vornehmlich Luftfracht für seine deutschen und internationalen Kunden abwickeln sowie mit seinem hauseigenen Dienstleister StarBroker Charterflüge managen. Die neue Frachthalle samt Bürokomplex ergänzt in Teilen den bisherigen Standort am Flughafen und bietet nicht nur mehr Umschlagsfläche, sondern auch Platz für die neue StarBroker Europazentrale von DHL Global Forwarding. 

"Für unser globales Luftfrachtnetzwerk ist der Frankfurter Flughafen, mit seiner Lage im Herzen Europas, als internationale Drehscheibe von zentraler Bedeutung. Deswegen freuen wir uns, dass wir in enger Zusammenarbeit mit der Fraport einen nachhaltigeren und größeren Standort entwickeln konnten. Mit den neu geschaffenen Flächen werden wir für unsere Kunden höhere Transportmengen noch schneller und effizienter umschlagen können," so Tobias Schmidt, CEO DHL Global Forwarding Europa. 

Der Bau der hochmodernen Frachthalle bildet einen weiteren Meilenstein bei der erfolgreichen Entwicklung des Luftfrachtstandorts Frankfurt Airport. Modernste ökologische Kriterien spielen beim Neubau eine entscheidende Rolle. Insgesamt entstehen im neuen Gebäude damit in der CargoCity Süd rund 24.500 Quadratmeter Hallenfläche mit rund 3.000 Quadratmetern flexibler Büro- und Sozialfläche. Hinzu kommen ausreichend dimensionierte Frachthöfe, 25 LKW-Stellplätze und rund 185 PKW-Stellplätze. Insgesamt verfügt die Halle bei Fertigstellung über 54 Tore und Truckdocks mit großzügig dimensionierten Fahr- und Rangierflächen sowie zusätzlichen separaten Außenstellplätzen für Lkw. Eigentümer des Objektes ist die Fraport AG, die es an DHL Global Forwarding vermietet. 

"Der heutige Baubeginn dieser hochwertigen Luftfrachthalle steht auch für die kontinuierliche Weiterentwicklung des in Europa führenden Luftfrachtdrehkreuzes Flughafen Frankfurt", sagt Anke Giesen, Vorständin Retail und Real Estate der Fraport AG. "Die Immobilie wird höchsten ökologischen und ökonomischen Anforderungen an ein modernes Luftfrachthandling gerecht und bietet unserem zukünftigen Mieter DHL Global Forwarding optimale Voraussetzungen für die weitere Entwicklung ihres Luftfrachtgeschäfts. Die Realisierung des komplexen Projekts ist auch ein Beleg für das außergewöhnlich breite Portfolio und die ausgewiesene Expertise der Fraport-Immobilienentwicklung."

David Stöppler

DHL Global Forwarding, DHL Freight, DHL eCommerce

DHL Group
Charles-de-Gaulle-Str. 20
53113 Bonn

X (Twitter): @dpdhl_stoeppler